Werkjahr Jungs:

Schuljahr 16/17 Werkjahr A
Konzept
Im Rahmen des letzten obligatorischen Schuljahres der Volksschule werden Jugendliche mit besonderen Bedürfnissen aufgenommen. Wir bauen gezielt auf die Stärken der jungen Leute und legen den Schwerpunkt auf Sozial-und Selbskompetenzen.
Unsere Erfolgsfaktoren sind:

- kleine Gruppen
- individuelles Coaching zum Berufsentscheid und Berufseinstieg
- Outdoor, praktisches Arbeiten, Arbeitserfahrung sammeln
- enge Zusammenarbeit der Lehrpersonen
- Vernetzung mit Betrieben und Institutionen, WAP (Wochenarbeitsplatz in Firmen am Wohnort)

Das Aufnahmeverfahren

  • Nach deiner Anmeldung (bis 30. März 2017) durch die Klassenlehrperson und unter  dem Vorbehalt der Kostengutsprache deiner Wohnortgemeinde, wirst du von uns zu einem Aufnahmetag am 22.5. 2014  eingeladen. Anmeldeformular downloaden:
  • Aufnahmetag:Mai 2017  Infos unter 078 723 91 14  (A. Jans) oder 078 627 59 19 ( M. Wittwer)  Eine persönliche Einladung erhalten die Angemeldeten zugestellt.
  • Nach erfolgreichem Bestehen des Aufnahmetages bist du provisorisch ins Werkjahr Aarau  aufgenommen
  • Schulstart 2017/18  : Montag 7. August  17 9.00 OSA Aarau
  • In den ersten drei Wochen findet ein 3-tägiges Wanderlager statt.
  • Schnuppertage sind möglich. Kontaktaufnahme erfolgt über Deine Klassenlehrperson
Für die  Jungs  des Werkjahres Aarau wird  folgendes Wochenprogramm angeboten:
Unterricht in Deutsch, Mathematik, Berufswahl, Realien, Sport  und Hauswirtschaft. Die Vorbereitung für die Berufswahl besteht aus dem Absolvieren mehrerer Schnupperehren . Frauen zusätzlich: Textiles Werken.
Zu Beginn des Schuljahres dreht sich viel um die Gruppenbildung. Du lernst deine persönlichen Stärken, wie auch deine Grenzen kennen. Anschliessend suchst du deinen eigenständigen Weg in die Berufswelt. Du hast die Gelegenheit, immer wieder schnuppern zu gehen.
Im persönlichen Coaching können wir dir dabei wichtige Hinweise geben.
Im Projektunterricht arbeiten wir im Winter vor allem im Wald. Wir sägen Holz auf Ofenlänge und spalten es mit der Axt. Das Mittagessen findet auch einmal draussen statt. Im zweiten Halbjahr ist geplant, dass die Schüler des Werkjahres an einem
halben Tag pro Woche an einem Arbeitsplatz in der freien Wirtschaft praktische Erfahrung und Auftrittskompetenz erwerben. (WAP)
Mit dem Erlös aus den Arbeiten leisten wir uns ein tolles Abschlusslager. Einen Drittel erhalten die Nichtraucher als
Prämie am Ende des Schuljahres.
Der Kontakt zu den Eltern ist uns sehr wichtig und wird mit obligatorischen Elternmorgen und  telefonischen Elterngesprächen  gepflegt.

 

Lehrpersonen

Lucia Di Francesco, Klassenlehrperson, Heilpädagogin, Coach 078 718 93 51
Michael Wittwer: Klassenlehrperson,  Berufswahllehrer,  Coach, 078 627 59 19
Andreas Jans: Klassenlehrperson , Heilpädagoge, Landwirt, Coach 078 723 91 14
Ruth Bürki : Klassenlehrperson, HW und BG Lehrerin, Coach 077 425 33 82